Projekte

Mit der Retail Pitch Night bietet das Mittelstand-Digital Zentrum Handel Start-ups die Möglichkeit, ihre innovativen Ideen zu präsentieren. Bis zum 31. März haben junge Unternehmen aus dem Handel die Möglichkeit, sich zu bewerben.

Mehr zur Retail Pitch Night 2024

Wie kann ein Dorfladen mitten im Erzgebirge regional mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken? Das Mittelstand-Digital Zentrum Handel hat „Lindner Bäck - Dor Dorfloden“ dabei unterstützt.

Mehr zum Projekt

Frisch, regional, modern und erneut "Generationenfreundlich Ausgezeichnet" präsentiert sich die Globus Markthalle Chemnitz. Mit großer Freude übernahm Marketingleiterin Swetlana Stibing das Zertifikat von Jörg Vulturius vom Handelsverband Sachsen, welches die besondere Anerkennung für eine hohe Qualität und Kundenfreundlichkeit eines Einzelhandelsunternehmens widerspiegelt. Das bundesweit vom Handelsverband getragene Siegel bescheinigt Geschäften, dass sie in punkto Servicequalität, Produktauswahl und Beratung die Anforderungen von Kunden aller Generationen vorbildlich erfüllen, um so den demografischen Wandel aktiv zu gestalten. So ist in den ausgezeichneten Geschäften für Menschen aller Altersgruppen – seien es Familien, Singles oder Menschen mit Handicap – komfortables und vor allem möglichst barrierearmes Einkaufen möglich.

Frau Bühler nimmt mit großer Freude das Zertifikat für die wiederholte Auszeichnung "Generationenfreundliches Einkaufen" von Herrn Vulturius vom Handelsverband Sachsen entgegen. Ein großer Dank ging an alle Mitarbeiter, die mit großem Stolz das Qualitätszeichen für "Generationenfreundliches Einkaufen" erneut bravourös verteidigen konnten. Der Handelsverband Sachsen gratuliert ganz herzlich zu der erfolgreichen Rezertifizierung.

 

 

Die Inhaberin Frau Görner und Herr Bär ( l.) nehmen mit Freude für ihr Team die Auszeichnung für "Generationenfreundliches Einkaufen" von Herrn Vulturius vom Handelverband Sachsen entgegen. Nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen zeichnet sich der EDEKA Einkaufsmarkt im Chemnitzer Stadtteil Kappel, durch ein atemberaubendes und einzigartiges Einkaufsambiente mit breiten Gängen, hellem Licht und moderner energieeffizenter Technik in allen Bereichen aus. Darüber hinaus sind die Kunden vom breiten Warenangebot und dem ausgezeichneten und herzlichen Service der Mitarbeiter begeistert.

 

 

 

 

 

 

Der „Sächsische Meilenstein – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ wurde 2023 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung auf Schloss Albrechtsberg  verliehen. Martin Dulig, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Markus H. Michalow, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Sachsen zeichneten in diesem Jahr Unternehmen aus Markkleeberg, Riesa, Heidenau und Dresden mit dem Preis aus.  

Unter den Preisträgern befand sich auch das Dresdener Unternehmen Eisenfeustel e. K. Für besonderes Engagement im Rahmen einer unternehmensexternen Nachfolge würdigte die Jury Eisenfeustel e.K. aus Dresden. Inhaber Thomas Haaß bewahrt mit seiner Übernahme des Eisenfeustel über 100 Jahre Tradition in der Dresdner Neustadt und verleiht dem Eisenwarenhandel mit neuem Corporate Design, Instagram-Auftritt und WhatsAppService eine moderne Ausrichtung.

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

Der neue Toom Baumarkt in Bautzen ist nun "Ausgezeichnet Generationenfreundlich". Erst in diesem Jahr wurde der ehemalige B1 Baumarkt in Bautzen renoviert und als Toom wiedereröffnet. Die moderne, ansprechende Einkaufsatmosphäre spricht alle Generationen an. So bietet der Baumarkt seinen Kunden viele Sitzgelegenheiten und zahlreiche Extraleistungen, wie den Handwerkerservice. Dieser wird gerade aktuell gut angenommen, sind Handwerker doch rar und die Auftragsbücher voll. Besonders stolz sind Marktleiter Manuel Kuhnert und sein Team auf die Durchweg positiven Reaktionen der Kunden. Das Konzept des Toom Baumarktes kommt an. Stellvertretend für alle Mitarbeiter nahm Logistikleiter Tommy Stachowski-Steege die Urkunde "Ausgezeichnet Generationenfreundlich" von Handelsverbandsmitarbeiterin Marica Pawlik entgegen.

Soziale Medien sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Kanäle werden genutzt, um sich mit der Kundschaft zu vernetzen, Informationen zu teilen und uns über aktuelle Geschehnisse zu informieren. Doch leider sind die Plattformen auch ein beliebtes Ziel für Hackerangriffe und Cyberkriminelle. Mit ein paar einfachen Maßnahmen können Sie sich jedoch vor Hacks und Sperrungen schützen. In unserem Infoblatt erfahren Sie, welche Maßnahmen zur Vorbeugung notwendig sind.

Schützen Sie Ihr Online-Image

In der digitalen Welt ist Ihr Online-Auftritt das Aushängeschild Ihres Unternehmens oder Ihrer Marke. Er ist vergleichbar mit einer Visitenkarte, die den ersten Eindruck bei Kund:innen, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit prägt. Ihre Wahrnehmung in den Sozialen Medien kann Ihren unternehmerischen Erfolg beeinflussen. Ein Hackerangriff bedeutet meist ein erheblicher Schaden an Ihrem Image und ein Verlust des Vertrauens der Kundschaft. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich mit simplen Maßnahmen gegen diese Bedrohung schützen können.

Strategien zur Vermeidung von Sperrungen

Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen stellt die Einrichtung und Pflege eines Social Media-Kontos einen erheblichen Aufwand dar. Es wird umso ärgerlicher, wenn dieses Konto von der Plattform gesperrt wird und der Zugriff darauf verloren geht. Dennoch gibt es bewährte Strategien und Taktiken, die Ihnen dabei helfen, den reibungslosen Betrieb Ihres Social Media-Kontos sicherzustellen. Indem Sie die potenziellen Ursachen für eine Sperrung aus unserem Infoblatt berücksichtigen, können Sie dieser unerwünschten Situation effektiv vorbeugen.

Zum kostenfreien Download

Bei EDEKA Meyer in Marienberg können die Kunden weiterhin barrierearm und bequem einkaufen. Nach bundeseinheitlicher Prüfung und unter Berücksichtigung der Bedürfnisse aller Kunden, wurde das Qualitätszeichen "Ausgezeichnet Generationenfreundlich" durch Jörg Vulturius vom Handelsverband Sachsen, an die Inhaberin Ellen Groschupp (rechts im Bild) und Ihren Sohn übergeben. Der Handelsverband Sachsen gratuliert zu dieser wohlverdienten Auszeichnung und wünscht weiterhin zahlreiche zufriedene Kunden!

REWE Partnerkaufmann Jens Geidel ist einer der Ersten, der den Wert des Generationenfreundlichen Einkaufens für sich und seine Märkte erkannte. Nach erfolgreichem Audit bekamen der Super- und der Getränkemarkt in der Delitzscher Eisenbahnstraße das Siegel zum fünften Mal verliehen, der neue Supermarkt in der Raiffeisenstraße wurde nach drei Jahren nun mit Erfolg rezertifiziert. Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde und Gunter Engelmann-Merkel, Geschäftsführer im Handelsverband Sachsen, überreichten dem vielfältig engagierten Unternehmer gern die verdienten Urkunden für seine Standorte,

Doch damit nicht genug: Am gleichen Tage agierten zwei Behinderte im Markt Raiffeisenstraße, die sonst in der Werkstatt des Sozial- und Beschäftigungszentrums Delitzsch tätig sind. "Schichtwechsel" heißt die Aktion, an der sich sachsen- und bundesweit immer mehr Werkstätten und Menschen mit Einschränkungen einerseits und Unternehmen andererseits beteiligen. Geschäftsführer Hannes Markert und Werkstattleiterin Doreen Rost freuen sich sehr über diese konkrete Möglichkeit des Perspektivwechsels und der Eröffnung neuer Chancen. Anschließend ging es gemeinsam mit Gunter Engelmann-Merkel zu weiteren Betrieben, die sich an dieser Initiative beteiligten.