Handelszone für Unternehmen und Gemeinnützige

Der erste Marktplatz der anderen Art findet am 22. September in Görlitz im Rathaus-Innenhof statt. (Schlechtwetter-Variante ist der große Sitzungssaal)

Der Marktplatz GUTE GESCHÄFTE ist weit mehr als eine Einkaufsmöglichkeit für frisches Gemüse. Es ist ein Platz, auf dem sich geschäftliche und soziale Aspekte vereinen!

Bei diesem Format begegnen sich Akteurinnen und Akteure aus Vereinen und Wirtschaft, um Kompetenzen zu tauschen und so Kooperationen jenseits von finanziellen Leistungen und Mitteln zu vereinbaren. Die Unternehmen können Arbeitskraft, Know-how, Sachspenden oder logistische Unterstützung für die Verwirklichung von sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten anbieten. Die Gemeinnützigen sind aber nicht nur passive Empfängerinnen und Empfänger, sondern bieten konkrete Gegenleistungen an. Es geht um Geschäfte auf Gegenseitigkeit. Welche identitätsstiftende Tragweite das Unternehmensengagement haben kann, konnte Lisa Bail (Koordinatorin des Netzwerkprojekts Engagierte Stadt Görlitz) während Ihres Besuches der Görlitzer Partnerstadt Wiesbaden erfahren. Der Marktplatz „Gute Geschäfte" wurde Ihr als Impulsprojekt wärmstens empfohlen und ist dort seit Jahren eine erfolgreiche jährliche Institution, die sich in eine komplette Aktionswoche verwandelt hat. Auf den Spaß und Erfolg
dieser Woche will kein Unternehmen und gemeinnützige Organisation mehr verzichten. Der erste Görlitzer Marktplatz „Gute Geschäfte" wird von unserem Oberbürgermeister Octavian Ursu unterstützt. Für die richtige Stimmung wird das Moderationsteam bestehend aus Christiane Hoffmann und Axel Krüger sorgen, die einerseits die „Spielregeln" bzw. den Ablauf des Marktplatzes erklären und andererseits die Lust zum Handeln wecken werden. Es geht darum, in einer lebendigen Veranstaltung „Tauschgeschäfte" zu vereinbaren. Ein Jugendclub stellt beispielsweise einer kleinen Firma ihre Räumlichkeiten für die Firmenfeier zur Verfügung. Oder Unternehmen öffnen ihre firmeninternen Weiterbildungen für gemeinnützige Organisationen. So kann zum Beispiel eine Motivationsschulung im Unternehmen auch Organisationen im Freiwilligenmanagement helfen. Die Möglichkeiten für solche Geschäfte sind mannigfaltig.

Die Grundregel beim Marktplatz „Gute Geschäfte" ist: Geld ist tabu!


Nach der offiziellen Handelszeit können sich die Teilnehmenden bei einem kleinen Imbiss entspannen und sich gegenseitig näher kennenlernen.

 

Erfahren Sie mehr im Video

Für Rückfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an:

Lisa Bail und Sibylle Franke [Engagierte Stadt und Freiwilligenagentur Görlitz] Görlitz für
Familie e.V.
engagierte-stadt@goerlitz-fuer-familie.de
Telefon: 03581 – 7597700
www.engagiertes-goerlitz.de
www.facebook.com/engagiertestadtgoerlitz

Zurück