Rundschreiben - 37/2017

Weihnachtsgeschäft 2017: Noch kein Grund zum Jubeln

Der sächsische Einzelhandel wartet noch auf die Bescherung: 10 Tage vor dem Heiligen Abend ist für viele Unternehmen der Knoten im Weihnachtsgeschäft immer noch nicht geplatzt.

Die Adventszeit dauert in diesem Jahr nur 22 Tage – sechs Tage weniger als noch 2016. Doch der Turboadvent 2017 hat sich bis jetzt in den Kassen des sächsischen Einzelhandels noch nicht richtig bemerkbar gemacht. Wie eine Kurzumfrage des HVS ergab, geht auch im Weihnachtsgeschäft 2017 die Schere zwischen Groß und Klein weiter auseinander. Größere Unternehmen an hochfrequentierten Standorten (Fußgängerzonen) sind bislang mit dem Weihnachtsgeschäft eher zufrieden. Klei­nere Händler warten dagegen immer noch auf den Durchbruch. Große Hoffnungen setzen viele sächsische Unternehmen auf den Endspurt in der letzten Adventswo­che.

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Signal Iduna“ style= „Ab „Einzehandel“ „BSZ1