Rundschreiben - 35/2017

Aushilfen im Weihnachtsgeschäft: Das sollten Arbeitgeber wissen

Ob zum Auffüllen der Regale oder zum Einpacken der Geschenke: Um dem Ansturm der Kunden zu Weihnachten gewachsen zu sein, wird der Einzelhandel auch in diesem Jahr wieder viele Aushilfen einstellen.

Die Erfahrungen zeigen, dass jeder vierte Einzelhändler auf Weihnachtshelfer zurückgreift. Doch viele Unternehmen haben oftmals keine ausreichenden Kennt­nisse über die rechtskonforme Handhabung von Minijobs (z. B. Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, gesetzlicher Mindesturlaub usw.). Was Sie alles bei der rechtssi­cheren Beschäftigung von Minijobbern beachten müssen, erfahren Sie aus unse­rem Merkblatt "Geringfügig Beschäftigte und Gleitzonenbeschäftigung".

Zurück


„Generationenfreundliches „Kompass“ Versorgungswerk des Handels „Einzehandel“ „Ab „BSZ1 Signal Iduna“ /></a>
	
	<style>
		.partner a {
    		width: 14%;
    		float: left;
		}
	</style>
	</div>
    </div>

      
  
<script src=